Schön, dass Sie sich traun! Schön, dass Ihnen an Gottes Segen für Ihre Ehe gelegen ist. Wir gestalten gerne mit Ihnen gemeinsam den Traugottesdienst.

In diesem Gottesdienst versprechen Sie einander lebenslange Treue und Gott gibt zu Ihrem Versprechen seinen Segen. Das alles in einem feierlichen, fröhlichen Rahmen.

Am Wichtigsten ist, dass Sie sich möglichst früh mit dem Pfarrbüro in Verbindung setzen, um herauszubekommen, ob Ihr Wunschtermin noch frei ist. Wenn Sie diesen mit dem Büro abgesprochen haben, bitten wir Sie, die Anmeldungen komplett auszufüllen. Diese können Sie direkt im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten ausfüllen, oder hier downloaden.

Sie dürfen sich gerne im Vorfeld Gedanken über die Gestaltung des Traugottesdienstes machen. Denn es ist schön, wenn Sie ihn mitgestalten. Das betrifft z.B. Ihren Trauvers. Den dürfen Sie sich selbst aussuchen. Sie finden Vorschläge unter: www.trauspruch.de oder unter www.taufspruch.de. Oder Sie suchen selbst in der Bibel unter: www.bibleserver.com Dort können Sie in der Suchmaske dann Begriffe eingeben. Es sollte auf jeden Fall ein biblischer sein. Da es heute so viele unterschiedliche deutsche Übersetzungen gibt, bitten wir Sie, diesen Trauvers in der Anmeldung komplett auszuschreiben.

Auswählen dürfen Sie auch die Lieder, die wir bei der Trauung singen. Ob modern oder traditionell – vieles ist möglich, aber es sollten christliche Lieder sein. Sonst finden sich im Gespräch mit den Pastoren auch Lieder. Auch andere musikalische Beiträge sind denkbar. Ob sie passen, wird das Gespräch mit den Pastoren klären. Sollten Sie sich wünschen, dass eine Musikgruppe unserer Gemeinde Ihre Trauung mitgestaltet, bitten wir Sie, sich diesbezüglich direkt an die Leitenden zu wenden.

Außerdem dürfen Sie entscheiden, welches Trauversprechen Sie nehmen. Dazu gibt es ein spezielles Informationsblatt, dass Sie sich gerne runterladen können.

Auch die Trauzeugen können mit in die Trauung einbezogen werden. Die weiteren Informationen finden Sie hier.

Die vielen kleinen praktischen Fragen werden dann im Gespräch geklärt. Für ein Ablaufblatt des Traugottesdienstes liefern die Pfarrämter einen Vordruck, den Sie nach Ihren Wünschen gestalten können.

Normalerweise wird die Trauung rund eine Stunde dauern, wenn nicht außergewöhnliche Dinge vorgesehen sind.

Möglich ist auch eine sogenannte „Traufe“. Darin fallen Trauung und die Taufe eines Kindes zusammen. Ein besonderer Fall ist die Segnung eines Paares ohne Trauschein. Hier bedarf es eines ausführlichen Gespräches, um auszuloten, ob diese Variante möglich ist.

Sollten Sie gebürtig aus unserer Gemeinde stammen, gestalten wir gerne mit Ihnen gemeinsam die Trauung. Sollten Sie auswärtig sein und nur unsere Kirche für eine christliche Trauung nutzen wollen erheben wir eine Nutzungsgebühr von derzeit 100,- €.