Frauen-Sonntag

Gottesdienst zum Frauen-Sonntag

Bild von links nach rechts: Almut Bruning, Angelika Bogott-Rieseler, Jonah Hermansa, Waltraut Besch, Lilo Lippok, Patrizia Zechlin, Jan Slaar, Karl-Ernst Bartke

„Lasst euer Licht leuchten“- so lautete das Motto des diesjährigen Gottes-dienstes zum Frauensonntag. Zu Beginn der dunklen Jahreszeit begrüßte Lektorin Almut Bruning die Gottesdienstbesucher/innen am 25. Oktober zu diesem Abendgottesdienst in der St. Johanniskirche. Männer und Frauen aus der Kirchengemeinde hatten den Gottesdienst liebevoll vorbereitet und gestalteten ihn mit. Jonah Hermansa begleitete sie an Orgel und Klavier. Patrizia Zechlin erfreute mit wunderbarem Gesang. In den Lesungen, Gebeten und Liedern wurden die Besucher/innen ermutigt, ihr Licht nicht unter den Scheffel zu stellen, wie es schon in der zugrunde liegenden Bibelstelle im Matthäusevangelium heißt, sondern sich für andere einzusetzen.„Steh auf und werde Licht!“ - „Wir sind bestimmt, zu leuchten, wie es Kinder tun, geboren, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren“, so die ermutigende Aufforderung, sich nicht selbst klein zu halten, sondern gegen den Trend und gegen alle Widerstände durch Mut, Friedensliebe und durch Zuwendung zum Nächsten Fackeln der Hoffnung zu sein. Der Zuspruch und zugleich Anspruch Jesu: „Ihr seid das Licht der Welt! So lasst euer Licht leuchten!“ nimmt uns hinein in die Gemeinschaft mit Gott, sowie in die Nachfolge Jesu und gibt uns auf, Gottes „Licht der Liebe“ in uns und durch uns leuchten zu lassen – besonders in dieser Zeit.“...“Und so geschieht es bis heute, dass Gottes Licht an unzähligen Orten dieser Erde leuchtet: Durch Menschen, die ihre Fähigkeiten und Begabungen nutzen und zum Wohl aller einsetzen und in den Gebeten und Liedern zum Lob Gottes...“, so weitere Aussagen in diesem Gottesdienst. Möge dieses Licht leuchten, das Jahr hindurch, bis zum nächsten Frauen-gottesdienst, der hoffentlich im nächsten Jahr wieder in Engter gefeiert werden kann.

Für das Team Almut Bruning